Ersatzneubau der Integrativen Gesamtschule „Vier Tore“ in Neubrandenburg

Ersatzneubau der Integrativen Gesamtschule „Vier Tore“ in Neubrandenburg

Planung und Bauüberwachung der technischen Gebäudeausrüstung der Erweiterung eines Schulgebäudes in Neubrandenburg.

Planung und Bauüberwachung der im Vorfeld erforderlichen Abbruchmaßnahmen, da Teile der im Baufeld verlaufenden öffentlichen Versorgungsleitungen umverlegt sowie im Baufeld befindliche Altbestände zurückgebaut werden mussten.

An das Bestandsgebäude schließt der Erweiterungsbau nahtlos an und wird über die Flure des Bestandsgebäudes, welches bereits vor einigen Jahren aufwendig saniert wurde, erschlossen.

Der Erweiterungsbau erhält die für eine Schule fundamentalen Räume wie z.B. Klassen-, Gruppen-, Kommunikations- und WC-Räume sowie einem Lehrarbeitsraum mit Teeküche.

Im Zuge der Baumaßnahme wird der Schulbetrieb im Bestandsgebäude normal weitergeführt.

In diesem Projekt wurden energetische und innenraumhygienische Anforderung umgesetzt.

Die Lüftungs- und Wärmeanlage wird über eine übergeordnete Regelung (Bus-System) gesteuert, überwacht und die Zählung der Verbrauchsmedien erfasst. Störmeldungen von den technischen Anlagen werden an eine übergeordnete Stelle weitergeleitet und angezeigt.
In den Klassenräumen ist eine CO2-geregelte Lüftungsanlage vorgesehen. Zusätzlich erfolgt die Regelung der Heizungs- und Lüftungsanlage mittels Erfassung von Fensterkontakten. Die statischen Heizflächen werden mittels motorischer Ventile über einen Raumtemperaturfühler geregelt. Des Weiteren besteht die Möglichkeit der Temperaturregelung über eine zentrale Bedieneinheit.

Der Auftrag wurde für einen öffentlichen Auftraggeber durchgeführt.

Durchgeführte Leistungen

  • LPH 1 - 9

Bauherr

Landkreis Mecklenburgische Seenplatte

Amt zentrale Dienste und Schulverwaltung

Platanenstraße 43

17033 Neubrandenburg

Bauzeit

2019 - 2020 (LPH 1 – 7), geplante Fertigstellung 2021

Bauvolumen

ca. 561.266 €

PDF IconDownload